Search…
Streaming
Als Lösung für reine Vorträge, sehr große Gruppen und Verbreitung über andere Plattformen
Um Veranstaltungen eurer Tagung streamen zu können, benötigt ihr eine Streamingsoftware, wie zum Beispiel Youtube, Vimeo, Twitch, MyVideo, etc., und eine laufende Tagungsveranstaltung auf DINA. Beachtet bitte, dass das Streaming nur für „Premium-Tagungen“ zur Verfügung steht. Mehr zum Thema Premium-Tagung und wie ihr eure Tagung upgraden könnt, erfahrt ihr unter: https://dina.international/cms/hinweis-tagungsressourcen/

Einrichtung und Verwendung

Eure Veranstaltung benötigt fürs Streaming einige besondere Einstellungen.
Weg zu den Veranstaltungseinstellungen
Ganz unten auf der Erstellungs- bzw. Bearbeitungsmaske findet ihr den Bereich „Diese Veranstaltung streamen“, der sich ausklappen lässt.
Weg zu den Streamingeinstellungen
Alle hier verfügbaren Felder müssen für das Streaming ausgefüllt werden.
Zunächst einmal aktiviert ihr die Funktion über ein Häckchen im Kasten „Streamen dieser BBB-Veranstaltung aktivieren“. Durch diese Aktivierung erlaubt ihr einem „DINA-Streaming-Bot“ den Beitritt zu eurer Veranstaltung. Dieser Bot ermöglicht das Raussenden eurer Veranstaltung. Damit er auch weiß, wohin er die Daten liefern soll, geben wir ihm mit den folgenden zwei Feldern die nötigen Informationen mit auf den Weg.
Diese Informationen erhalten wir bei den Plattformen, zu denen wir streamen wollen. Als Beispiel nehmen wir Youtube. Nachdem ihr euch in euren Youtube-Kanal eingeloggt habt, könnt ihr oben rechts auf das Symbol mit der Kamera und dem „+“ klicken, und anschließend weiter auf „Livestream starten“.
Youtube bietet hier einige Einstellungen an. Wir verändern jedoch erstmal nichts, sondern kopieren uns die „Stream-URL“ über den „Kopieren“-Button und fügen sie bei den Einstellungen unserer Veranstaltung unter „Stream-URL (optional)“ ein. Auf die gleiche Weise kopieren wir uns nun den „Streamschlüssel“ aus Youtube heraus und fügen ihn in DINA unter „Stream-Schlüssel (optional)“ ein.
Werte für die Streamingeinstellungen mit Beispiel Youtube
Nun speichert ihr die Veranstaltung und betretet sie kurz vor Beginn. Ganz wichtig ist hierbei, dass wenn eure Veranstaltung bspw. um 10:00 Uhr beginnt, ihr mit den Vorbereitungen fürs Streaming schon vor 10:00 Uhr anfangt. Aktuell ist das eine Anforderung des Bots, an der wir in Zukunft weiterarbeiten. Als „Workaround“ könnt ihr die Startzeit eurer Veranstaltung auch einfach künstlich einige Minuten (am besten 15 bis 30 Minuten) in die Zukunft legen. Vor Beginn der Veranstaltung tritt der DINA-Streaming-Bot der Veranstaltung bei und kurz darauf seht ihr auf eurem Youtube-Kanal, wie das Streaming automatisch beginnt. Das Ganze sollte 5-10 Minuten dauern. Sollte der Streaming-Bot nach dieser Zeit nicht beigetreten sein, ist etwas schiefgelaufen.
Beitritt des Bots und funktionierender Live-Stream am Beispiel Youtube
Nun seid ihr bereit eure Veranstaltung zu streamen. Vergesst nicht auf eurer Streamingplattform den Stream von „Privat“ auf zb. „Öffentlich“ umzustellen und den Link auf euren Stream mit euren Zuschauenden zu teilen.

Hinweise

Bitte plant bei geplantem Streaming einer Tagung mehr Vorbereitungszeit ein. Die Funktion befindet sich noch in ihren Kinderschuhen und muss weiter optimiert und nutzerfreundlicher gestaltet werden.
Teilnehmende, die eure Veranstaltung nur über den Stream verfolgen, können nicht aktiv (durch zum Beispiel die BBB Chatfunktion oder durch Redeanteile) an der Veranstaltung teilnehmen. Die diversen Drittanbieterplattformen bieten jedoch häufig eigene Chats und andere Funktionen, die ihr im Augen behalten könnt.

Streamingfunktion zum Ausweiten der Zuschauerschaft

Angenommen eure Tagung hat viele Zuschauende, aber nur wenig Referierende. Wenn ihr euch in einem solchen Fall um eine stabile Videokonferenz sorgt, könnt ihr die Streamingfunktion nutzen, um die Zuschauenden out zu sourcen. Damit diese nicht auf eine andere Webseite von Drittanbietern gehen müssen, können wir den Stream auch direkt innerhalb der Tagung einbinden.
Dies gelingt euch, indem ihr in eurer Tagung eine neue Veranstaltung mit dem Raumtyp „Bühne“ erstellt. Die meisten Livestream-Plattformen bieten Einbettungscodes an, mit denen wir den Stream innerhalb der Bühnenveranstaltung einfach einbetten können. So muss niemand die Tagung zwischendurch verlassen und das Gefühl einer digitalen Agenda bleibt gewahrt.